PR Portrait Art Book Shoot
Perception
Frame work
 Editorial PR Press Media Portraits
    Editorial
>
Auf ein Wort Photography ist Zugang zu Menschen, Stories, Geschichte, Kunst, Kultur und ja, selbst zu Krisen und Konflikten. Dabei hat sich das Portrait als Darstellungsform für Menschen etabliert und entwickelt. Entweder als Einzeldarstellung, oder szenische Dokumentation von Tätigkeiten, Ereignissen und Handlungen. Mehr darüber erfahren Sie auf einer kleinen Zeitreise durch die Geschichte der Portrait-Photography. Photohraphy schafft werblichen Content für Produkte und Dienstleistungen, PR Content für die Öffentlichkeits- arbeit, journalistischen Content für die Dokumentation, Reportage und Berichterstattung oder Kunst als Teil von Kultur. Und sie schafft Erinnerungen. Portraits entstehen also unter verschiedenen Bedingungen und Voraussetzungen mit unterschied- lichen Zielsetzungen und nicht zuletzt im Zusammenhang mit bestimmten Ereignissen. Deshalb ist Portrait nicht gleich Portrait und kann dem zur Folge auch keinem standartisierten Entstehungsprozess folgen. Ansonsten entwickelt sich Photography zu einer inflationären Kopie der Kopie, wobei Fotografen keiner eigenen Idee mehr folgen und künstlerische Individualität und das was es eigentlich ausmachen sollte, auf der Strecke bleibt. Sollte das der Trend sein, können wir im Grunde damit aufhören. Die Photography, einst eine Möglichkeit um Werte zu schaffen, auch idieelle Werte. verkäme zu einem billigen Konsumartikel als Mittel zum Zweck ohne Qualität und weiteren Anspruch. Das wiederum würde meiner Idee von Photography nicht mehr ent- sprechen. Wirtschaftliche Güter und all das, was wir in unserem Leben anschaffen, oder angeschafft haben, ist austausch- bar. Und wenn wir nicht mehr sind, geht all das in den Besitz anderer über. Was bleibt, ist unser fotografisches Erbe. Und das ist das einzige von echter Dauerhaftigkeit, auch für nachfolgende Generationen. Dazu zählt praktisch alles, was jemals von uns fotografiert wurde. Von der Geburt, über unseren Weg erwachsen zu werden, Ausbildung, Berufsleben, die Menschen, die uns auf diesem Wege begleitet haben. Alles, bis zum Schluss. Photography konserviert Zeit und Erinnerungen. Und je weniger wir davon haben, umso weniger bleibt und können wir anderen vererben.
Portrait
Summary
.
 Editorial Auf ein Wort
 Editorial Personal Portraits
Auf ein Wort Portrait Photography Visuelles PR Press Media Statement oder fotografisches Erbe? Mediale und rechtliche Aspekte in der (Portrait-)Photography Zeitreise Mile stones in der Portrait Photography Interkulturelle Portraits Don‘t think in nationalites. Think in personality. Dating-Fotografie: Ratgeber. Stell dir vor, du bist das Produkt in einem Online- Shop Body Art Akt, Erotic, Nude, Burlesque, Boudoir, Pin-up Tour Accompany Erfahrungsbericht + Ratgeber für Veranstalter, und Fotografen Next: Hochzeits-Fotografie und was es nicht sein  sollte
Christian von der Eltz Executive Creative Director Photographer
Wir fotografieren also nur bedingt für die Gegenwart. Wir fotografieren eigentlich, mit Werthaltigkeit, für die Zukunft. Jedes Shooting mit einem Photographer ist nur eine weitere Chance dazu. Was wir heute machen, würde bereits in 1 bis 2 Jahren schon nicht mehr wieder- holbar sein. In der Zeit haben wir uns bereits verändert; hat sich die Welt bereits verändert. „Wir sind vielleicht noch die Gleichen, aber schon nicht mehr dieselben oder umgekehrt.“
Hier
in diesem Editorial wollen wir ein neues oder anderes Bewusstsein für die Portrait-Photography schaffen und über Themen reden, die sonst so nicht besprochen werden. Es geht um Fragen, wie man welches Portrait-Shooting komponiert und worauf man bei der Planung achten sollte und im Ergebnis: Perception Wahrnehmung Wir sprechen über Style, Medienproduktion, Medien- recht. Wir sprechen über vieles, nur nicht über Kameras, Equipment oder Kaufemfehlungen. Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie. Ihre E-Mails werden innerhalb von maximal 2 Tagen per- sönlich beantwortet.
Let‘s talk about Photography. Not Cameras.
Unvergänglich und präsent in allen Konzerthäusern dieser Welt.
2017: What about 2037?
2023: What about you?
1981
Portrait
Summary
China 2010
PR Press Media